23. März 2017

BSBD Berlin im Gespräch

Antrittsbesuch beim Justizsenator

Antrittsbesuch beim JustizsenatorDie Landesleitung des BSBD Berlin hat, nach fast genau den ersten 100 Tagen seiner Amtszeit, beim neuen Justizsenator Dirk Behrendt, ihren Antrittsbesuch durchgeführt. Der Landesvorsitzende Thomas Goiny und die Stellvertreter Birgit Polnik und Thomas Bestmann haben in dem sehr offenen Gespräch auf die aktuell schwierige Situation in den Berliner Justizvollzugsanstalten u.a. in der JVA Moabit hingewiesen. In dem Informationsaustausch wurden vor allem die Personalgewinnung und die hohen Personalabgänge der nächsten Jahre als die herausragenden Themen angesehen.
15. März 2017

BSBD schlägt Alarm

Der Bundesvorsitzende des BSBD, Rene Müller, hat den bundesweiten Personalmangel in den Justizvollzugsanstalten kritisiert. In einem Zeitungsartikel der Welt vom 14.3.2017 hat er auf die besondere Situation hingewiesen und befürchtet immer mehr Übergriffe!
8. März 2017

BSBD Berlin für mehr Gerechtigkeit!

Internationaler Frauentag: Gemeinsam mehr bewegen!

Die dbb bundesfrauenvertretung ruft zum Internationalen Frauentag am 8. März 2017 zu mehr Solidarität auf. 'Wir Frauen kämpfen seit über 100 Jahren für ein selbstbestimmtes Leben. In Zeiten der digitalen Revolution dürfen wir die Ziele der weiblichen Emanzipation jetzt nicht aus den Augen verlieren', erklärte Helene Wildfeuer, Vorsitzende der dbb bundesfrauenvertretung, am 7. März 2017.
20. Februar 2017

Einkommensrunde noch nicht beendet: dbb berlin fordert Übernahme plus weitere Angleichung für Beamte

„Der dbb beamtenbund und tarifunion berlin erwartet von Senat und Abgeordnetenhaus die unverzügliche zeit- und inhaltsgleiche Übertragung des Ergebnisses auf die Beamtinnen und Beamten, Richterinnen und Richter sowie die Pensionäre zuzüglich der Angleichung an die Bundesbesoldung“, forderte der Landesvorsitzende des dbb berlin, Frank Becker, unmittelbar nach Bekanntgabe des Tarifergebnisses. Insofern ist die Einkommensrunde für den dbb berlin noch nicht beendet.
15. Februar 2017

Tarifverhandlungen 2017

Protestveranstaltungen auch in Berlin vor dem ITDZ

Protestveranstaltungen auch in Berlin vor dem ITDZKolleginnen und Kollegen aus den Fachgewerkschaften des dbb haben in eindrucksvoller Weise für ein Vernünftiges Angebot der Arbeitgeber protestiert. In der Bundeshauptstadt war die IT der Landesverwaltung betroffen, vor dem IT-Dienstleistungszentrum Berlin versammelten Landesbeschäftigten zu einer Kundgebung. „Bei über 1,25 Milliarden Haushaltsüberschuss 2016 allein in Berlin ist es nur recht und billig, dass der Senat endlich nachhaltig in das eigene Personal investiert“, sagte dort der dbb-Verhandlungsführer Willi Russ. „Neben der Linearerhöhung ist deshalb die Stufe 6 und die generelle Verbesserung der Eingruppierung in dieser Runde für uns besonders wichtig. Gegen den um sich greifenden Fachkräftemangel, auch hier im IT-Zentrum, muss der Senat endlich etwas tun. Denn auch und erst recht auf dem Arbeitsmarkt gilt: Wer nicht frühzeitig investiert, zahlt später doppelt.“

Personalratswahlen

Personalratswahlen

Tarifeinheit

Tarifeinheit

Mitgliedschaft

Mitgliedschaft

Partner

Partner

Einkommenstabellen

Einkommenstabellen

Bildquellen:
Einkommenstabellen: Andreas Hermsdorf / pixelio.de